L/WP-Seminare

Manfred Fock

07131 790 45 86

manfred.fock@me.com

L/WP-Seminare richten sich an Menschen, die Jobs finden (und suchen!) wollen, die wirklich zu ihnen passen.
Auch wenn auf den ersten Blick die Jobsuche dadurch schwieriger erscheint: Das Gegenteil ist der Fall! Beobachten Sie die Arbeitswelt in Ihrer unmittelbaren Umgebung und Sie werden feststellen: Viele Menschen, die Sie persönlich kennen, sind mit ihren Jobs  unzufrieden. Und nur w e n i g e Menschen sind mit ihrer Arbeit wirklich zufrieden. Wenn Sie so jemanden kennen, fragen Sie einmal „Wie bist Du eigentlich zu diesem Job gekommen?“ – Sie werden feststellen, dass die Geschichten  n i e beginnt mit „… die Stelle war ausgeschrieben und ich habe mich erfolgreich beworben und dann…“.

Warum das so ist, lässt sich ausführlich beantworten. Fachliteratur und Internet sind voll von schlüssigen akademischen Erklärungen dafür – und diese sind sichtlich sehr interessant.
Wenn Sie aber nach einer passenden Arbeit für sich s e l b s t suchen, wird das Ihre Zeit in Anspruch nehmen und wenn Sie effektiv vorgehen wollen, sollten Sie sich n i c h t  zu lange mit der Frage beschäftigen, warum etwas anscheinend n i c h t  gut funktioniert!
Das bringt Ihnen n i c h t s – außer dass Sie sich in guter Gesellschaft befinden, denn viele Menschen grübeln (mehr oder weniger) gerne darüber nach, warum etwas in ihrem Leben nicht funktioniert – als würden Sie nach einer Entschuldigung suchen…

Es geht aber auch anders. Zwar kann Ihnen niemand versprechen, dass Sie das Glück haben werden, im Beruf einmal zufrieden zu sein. Aber w i e Sie die Chancen dafür auf ein Maximum bringen können, ist mittlerweile sehr gut erforscht.

Schon vor über 55 Jahren fand der Arbeitsforscher R.N. Bolles heraus, was die meisten im Beruf zufriedenen und erfolgreichen Menschen vereint – es war nicht das Glück, sonder was sie g e t a n  haben. 

Statt sich um Anpassung zu bemühen, lernten sie

  • herauszufinden, was für eine Arbeit Sie sich wirklich wünschen – und zwar ohne lange darüber nachzugrübeln, Schritt für Schritt, 
  • zu verstehen, wie der Arbeitsmarkt wirklich funktioniert – und zwar (nur!) der Teil des Arbeitsmarktes, in dem sie auch zufrieden sein werden,
  • sie lernten, die Realisierbarkeit ihrer Wünsche nicht durch „Denken“ zu überprüfen, sondern tatsächliche Chancen sichtbar zu machen, und in der Arbeitswelt wirklich hinter die Kulissen zu schauen.

Dies alles scheint nicht einfach zu sein, denn die meisten Menschen sind es schlichtweg nicht gewohnt, so vorzugehen. Glücklicherweise habe wir die Möglichkeit dies zu ändern.
R.N. Bolles nannte diese Herangehensweise „Life/Work Planning“. In den Literaturhinweisen dieser Website finden Sie zahlreiche Bücher, die eine gute Anleitung darstellen. Und natürlich verdienen eine Menge Menschen Ihr Geld damit, Sie dabei unterstützen zu wollen – in Seminaren und vielleicht auch als Coach.

Letztlich entscheidend ist aber, was S i e für sich tun werden.

Wenn Sie niemanden kennen, den Sie nach einem Erfolgsrezept fragen können – nutzen Sie die Literaturhinweise auf dieser Website und fangen Sie an, neues auszuprobieren. Oder googeln Sie „Life/Work Planning“ und besuchen Sie einen Vortrag oder einen Workshop – auch um Menschen kennen zu lernen, denen es genau so geht.

Was auch immer Sie tun, wenn Sie unzufrieden sind – probieren Sie neues aus! 

Denn: „Probleme lassen sich niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein)

Viel Erfolg!!