Passende Stellen da finden, wo sonst niemand sucht!

L/WP-Seminare richten sich an Menschen, die Jobs finden (und suchen!) wollen, die wirklich zu ihnen passen.

Auch wenn auf den ersten Blick die Jobsuche dadurch schwieriger erscheint: Das Gegenteil ist der Fall!

Was paradox klingt, ist unsere tägliche Realität: Beobachten Sie die Arbeitswelt in Ihrer unmittelbaren Umgebung und Sie werden feststellen: 

Viele Menschen, die Sie persönlich kennen, sind mit ihren Jobs unzufrieden. Und viele dieser Menschen, haben sich auf diese Jobs „ordentlich beworben“ – stimmts?

Wenige Menschen, die Sie persönlich kennen, sind glücklich und wirklich zufrieden mit ihrem Job – aber es gibt sie. Wenn Sie es noch nicht getan haben, fragen Sie einmal „Wie bist Du eigentlich zu diesem Job gekommen?“ – Sie werden Interessante Geschichten hören, die meistens n i c h t beginnen mit „… die Stelle war ausgeschrieben und ich habe mich erfolgreich beworben…“ anfängt.

Wollen Sie in Zukunft auch zu den Zufriedenen gehören? Niemand kann Ihnen versprechen, dass dies von selbst geschehen wird. 

Aber seit der Arbeitsforscher R.N. Bolles vor über 55 Jahren herausfand, was die meisten im Beruf zufriedenen und erfolgreichen Menschen vereint, gehen viele die Berufs – und Lebensplanung völlig anders an. 

Statt sich um Anpassung zu bemühen, lernen sie

– darüber sprechen zu können, was für eine Arbeit sie sich wirklich wünschen – und zwar ohne lange darüber nachzugrübeln – Schritt für Schritt, 

– zu verstehen, wie der Arbeitsmarkt wirklich funktioniert – und zwar der Arbeitsmarkt für die zufriedenen Menschen :-),

– die Realisierbarkeit ihrer Wünsche nicht durch „Denken“ zu überprüfen, sondern tatsächliche Chancen sichtbar zu machen, und in der Arbeitswelt hinter die Kulissen zu schauen.

Dies alles ist nicht einfach – sonst würde es ja jeder tun. Wer lernt sich den Weg dahin zu vereinfachen, ist also klar im Vorteil. R.N. Bolles nannte diese Herangehensweise „Life/Work Planning“.

Wie auch immer Sie es nennen, wenn Sie mit Ihrem Berufsleben unzufrieden sind, haben Sie drei Möglichkeiten:

„Ich suche weiter nach Jobs im Internet. So wie es alle machen, kann es doch nicht falsch sein… Ich werde mich anstrengen und irgendwann setze ich mich mit meiner Bewerbung gegen alle anderen durch! Der Arbeitsmarkt ist halt schwierig. Vielleicht muss ich einfach noch mehr Stellenanzeigen lesen und Bewerbungen schreiben…“

…oder…

„…ich finde mich damit ab, das sich mein Berufsleben wie eine „milde chronische Krankheit anfühlt“. Dann muss ich nichts mehr unternehmen – außer zu versuchen, damit klar zu kommen….“

… oder Sie sagen sich 

„verdammt, es ist wirklich nicht einfach, einen passenden Job zu finden. Das geht ja nicht nur mir so! Aber wenn, dann will ich es jetzt so machen wie die Leute, die jetzt auch wirklich beruflich zufrieden geworden sind! Was machen die anders? Was davon kann ich lernen und für mich nutzen? Wenn es eine Chance bietet, dann will ich das herausfinden!“

Wenn sie niemanden kennen, den Sie nach seinem Erfolgsrezept fragen können – nutzen Sie die Literaturhinweise auf dieser Website und fangen Sie an, neues auszuprobieren. Oder googeln Sie „Life/Work Planning“ und besuchen Sie einen Vortrag oder einen Workshop – auch um Menschen kennen zu lernen, denen es genau so geht.

Was auch immer Sie vorhaben: 

„Probleme lassen sich niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein)